STÜDIS DA LA NATÜRA

PROGET

"Stüdis da la natüra" (Naturstudien) ist ein interdisziplinäres Projekt der Engadiner Illustratorin Pia Valär und des Zürcher Kontrabassisten Raphael Walser. Dafür verarbeiten sie mittels ihrer angestammten künstlerischen Disziplinen gemeinsam gesammelte Eindrücke aus der alpinen Natur auf ihre eigene Art und Weise. Es entsteht eine Vielfalt an Elementen in Ton und Bild, welche für sich alleine stehen oder verschieden kombinierbar sind.
Mit seinem Projekt "GangArt" und dem Kollektiv "Leprechaun" bringt Raphael Walser die musikalischen Umsetzungen der Studien zum klingen. Diese stehen im Dialog mit Pia Valärs visuellen Abstraktionen in Form von Zeichnungen und Drucken. In einer improvisierten Performance erschaffen Walser und Valär mit Kontrabass und Zeichnung ein interdisziplinär abstrahiertes Naturschauspiel.

Im Rahmen der Moods Carte Blanche präsentieren die beiden Künstler die erarbeiteten Ergebnisse in einem 3-tägigen Festival im Kunstraum Walcheturm. Mit "GangArt" präsentiert Raphael Walser das Album zu "Stüdis da la natüra",
"Leprechaun" improvisiert über Miniatur-Kompositionen. Ausstellung sowie Performance stehen im Fokus des letzten Abends.


GANGART

Raphael Walser, comp & bass
Niculin Janett, as
Ganesh Geymeier, ts
Marc Méan, pno
Jonas Ruther, dr

LEPRECHAUN

Raphael Walser, comp & bass
Mats Spillmann, tpt
Philipp Schaufelberger, guit
Lukas Mantel, dr

www.raphaelwalser.ch
www.piavalaer.ch